Methodik

Ich arbeite mit verhaltenspsychologisch und existenzphilosophisch fundierten Methoden und Techniken.

Verhaltenspsychologie

Verhaltenspsychologische Techniken mit ihren lerntheoretischen Grundlagen kommen zum Einsatz, wenn Denk-, Aktions- und Reaktionsgewohnheiten verändert bzw. abgelegt sowie alternative Verhaltensweisen entwickelt und erprobt werden sollen. Darüber hinaus arbeite ich mit Entspannungsmethoden wie Autogenes Training und Progressive Muskelentspannung (PMR) nach Jacobson.

Existenzphilosophie

Existenzphilosophische Ansätze wie die Logotherapie nach V. E. Frankl finden Anwendung, wenn es um Fragen des Warum und Wozu geht: Warum fällt mir eine Entscheidung so schwer und wie gehe ich damit um? Warum sollte ich meine Ängste überwinden wollen? Wozu tue ich das, was ich tue? Was ist meine Aufgabe? Welche Haltung nehme ich ein? Welchen Werten kann ich folgen?

Entwicklung

Grundsätzlich wähle ich ressourcenorientierte Methoden zum aktiven, erlebnisorientierten und sozialen Lernen. Eine partizipative und teilnehmerorientierte Seminargestaltung ermöglicht situatives und selbstgesteuertes Lernen. Damit wird eine starke Praxis-, Lösungs- und Umsetzungsorientierung gewährleistet. Ferner nutze ich die Ressoucen und Kompetenzen der einzelnen Gruppen, z. B. in Form von Kollegialen Beratungen. In der Organisationsentwicklung setze ich auch Instrumente der Systemischen Beratung ein.

Sprache

Kommunikative Basis ist bei allen eingesetzten Methoden eine dialogische Gesprächsführung im Sinne von C. R. Rogers personenzentriertem Ansatz. Verantwortung, Vertrauen und die unbedingte Achtung der Person sind die Fundamente meiner Coachings.

Qualität

Regelmäßige Inter- und Supervision sowie Fort- und Weiterbildung zur Reflexion, Überprüfung und Weiterentwicklung meiner Arbeit sind für mich selbstverständlich.